Der Veranstalter

Der Radclub ARBÖ Wienenergie Röhsler&CO hat seinen Ursprung in der 2003 stattgefundenen Fusion des ARBÖ E-Werk und der Sektion Radsport der Kultur– und Sportvereinigung Wienstrom. Die Ursprünge des Klubs liegen bereits in den Jahren vor dem zweiten Weltkrieg und waren von Beginn mit beachtlichen Erfolgen der damaligen Leistungsträger verbunden. Viele Landes- aber auch österr. Meistertitel konnten in dieser Zeit von den Akteuren errungen werden. Verdienstvolle Fahrer vergangener Tage waren mitunter Franz Dögl, Norbert Hager, Christian Csenar, Karl Zouplna, die Gebrüder Lauscha sowie ab den Achtziger Jahren — Ernst Ohnmacht, Ralf Scherzer und Sascha Ziernfuß.

Auch als Veranstalter trat man von Beginn an prominent hervor. Das einst berühmte Radrennen Wien-Gresten-Wien oder die Österreich-Radrundfahrt wären ohne unser Zutun nicht möglich gewesen. In der jüngeren Vergangenheit wurden Bewerbe wie die „TOUR DE FRITZ“ (2008), die Meisterschaften im Einzel– und Paarzeitfahren (2014/2015), der Röhsler Cup oder auch das Kahlenbergrennen (2016) aus-getragen.

2017 wurde erstmals das Kraftwerkscross im Kraftwerk Donaustadt (zugleich auch die Wiener Meisterschaften) veranstaltet. Der Erfolg dieses Events führte dazu, dass im Jänner 2019 am gleichen Gelände die Österreichischen Staatsmeisterschaften im CycloCross der Elite ausgetragen wurden. Mit Hilfe eines starken Teams und treuer Partner konnte hier also binnen kürzester Zeit ein Klassiker im Raum Wien etabliert werden. Wir freuen uns auf die dritte Auflage hintereinander.